Freiwillige Feuerwehr Hallwang

Übungen aktuell

22.08.2017 Technische Übung - Gefahrgut

Am Dienstag, den 22 August führte die Feuerwehr Hallwang im Hallwanger Ortsteil „ Mayrwies“ eine Gefahrgutübung durch. Annahme war ein verunfallter LKW, welcher mit Gefahrgut beladen war und dessen geladener Behälter Leck geschlagen hatte.

Der Fahrzeugkommandant des ersteintreffenden Fahrzeuges Rüstlösch Hallwang führte unverzüglich eine erste Lageerkundung durch und befragte den Lenker des verunfallten LKW über dessen Ladung. Die einzige Auskunft die der Fahrer des Unfallfahrzeuges geben konnte, war ein Verweis auf die Frachtpapiere und die mitgeführten Sicherheitshinweise welche sich in der Fahrzeugkabine befinden. Aufgrund der unklaren Lage wurde als erste Maßnahme ein Atemschutztrupp damit beauftragt die Frachtpapiere aus der Fahrerkabine zu holen um genauere Informationen über die Ladung zu bekommen. Die Erkundung führte zur Erkenntnis, dass der LKW „Chlorsulfonsäure“ geladen hatte. (Stoffnummer 1754, Gefahrennummer X88)

Aufgrund dieser Erkenntnis wurde vom Übungsleiter das Gefahrgutfahrzeug Flachgau (Standort Seekirchen) sowie der Löschzug Lengfelden nachalarmiert. Nachdem die weiteren Kräfte am Übungsort eingetroffen waren, wurde unter Verwendung der Schutzstufe 3, der Behälter abgedichtet, das ausgeflossene Gefahrgut gebunden und der Inhalt des Behälters umgepumpt. Nachdem die „ kontaminierten Kräfte“ welche sich im Gefahrenbereich befunden haben noch dekontaminiert wurden, konnte die Übung nach 2 Stunden beendet werden.

Im Einsatz:
-FF Hallwang mit RüstLösch, Hallwang, Pumpe Hallwang, Pumpe Zilling
-LZ Lengfelden mit RüstLösch Lengfelden, Pumpe Lengfelden, Bus Lengfelden
-FF Seekirchen mit Gefahrgut Flachgau
-Mannschaftsstärke 50 Mann.
-Übungsdauer 2 Stunden.

 2208GGF12208GGF2

Copyright © 2014. All Rights Reserved.