Freiwillige Feuerwehr Hallwang

Historische Einsätze

Chronologische Darstellung von Bränden, Einsätzen und Ereignissen bis zum Jahr 1924

1859 Während die Dachristweihe nach einem Brand bei Johann Ragginger, Bauer zu Berg, gefeiert wurde, verkündeten am 25. Mai die Glocken vom Kirchturm ein neuerliches Unglück. In Zilling brach beim Jodlbauer Alexander Kaserer das Feuer aus und griff sofort auf Fichtl- und Weberbauer über. Binnen zwei Stunden brannten die Anwesen völlig ab. Zum Glück war der Schaden durch eine erst Monate zuvor abgeschlossene Versicherung gedeckt.
Am 25. Juli d. J. signalisierte ein Kanonenschuss von der Festung abermals Feuer in der Umgebung der Stadt Salzburg. Das Anwesen des Jodlbauern, welches noch nicht fertig aufgebaut war, wurde innerhalb von zwei Monaten zum zweiten Mal durch einen Brand zerstört.
1873 Beim Brand der Ziegelfabrik in Sam, damals noch zur Gemeinde Hallwang gehörend, wurde neben der "Rueffschen Dampfsäge" auch schon mit einer Feuerspritze von Hallwang gelöscht.
1882 Am 3. April brannte im Gasthaus des Müllers Martin Mösl in Tiefenbach der Dachstuhl des Wohn- und Wirtschaftsgebäudes. Die Brettersäge konnte vor den Flammen gerettet werden.
1890 Allerhöchste Spende! Am 3. Juni spendete Kaiser Franz Joseph für die Anschaffung von Löschgeräten 80 Gulden für die Gemeinde Hallwang.
1894 Am 23. Juli wurden Haus und Hof von Anton Thalhammer, Bauern von Oberreichharting, zur Gänze eingeäschert. Außer dem eigenen Leben und einem Ochsen konnte nichts mehr gerettet werden.
1899 Durch Selbstentzündung von Grummet wurde das Anwesen von Peter Brunnauer in Esch Nr. 1 (heute Gnigl) ein Raub der Flammen. Nur das Vieh konnte gerettet werden.
1909 Der Gemeindevorsteher Sylvester Bacher bedankt sich bei der Feuerwehr für die Löscharbeiten am 23. November beim Hinternussdorfer, Bes. Mathias und Maria Wörndl.
1913 Im August wurde der Gemeinde Hallwang eine Fahrspritze mit 2 Schläuchen, gefertigt von der "Spritzenfabrik Oberascher in Salzburg", geliefert, die alle Erwartungen an Qualität übertraf.
1917 Am 1. August legte ein zündelndes Kind auf dem Haberzaglergut in Zilling, Bes. Josef Kornbichler, einen Brand, der den gesamten Viehbestand sowie die Futtervorräte vernichtete. Der Bauer selbst war erst einen Tag zuvor nach einem Fronturlaub wieder eingerückt. Seine hochschwangere Frau und die fünf Kinder wurden ebefalls obdachlos. Mangels Wasser griff das Feuer auch auf das Wengergut, Bes. Johanna Wallner, das Madlgut, Bes. Johann Ebner, sowie auf das Linnergut, Bes. Johann Kistner, über und legte alles in Schutt und Asche.

 

декоративные колонны

Chronologische Darstellung von Bränden, Einsätzen und Ereignissen ab 1925 bis 2004

1925
Zwei Bauernanwesen in Tiefenbach, jenes von Kaspar Kittl und Anton Wintersteller "Gschaider", brannten am 20. Mai bis auf das Mauerwerk nieder. Von der Fischach musste das Wasser über eine Länge von 700 Metern und eine Steigung von 70 Metern gepumpt werden.
1926 Bau der Zeugstätte in Hallwang-Dorf.
1932 Durch Brandstiftung wurde das Baumgartengut des Alexander Wörndl am 20. September zur Gänze vernichtet. Bereits nach zwei Monaten konnte das großzügig errichtete Anwesen wieder bezogen werden.
1936 Ankauf einer tragbaren Motorspritze von der Firma Oberascher am 20. Juli dieses Jahres.
1951 Brand des Weingartnergutes Ende Dezember in Mayrwies. Manges Zufahrtsmöglichkeit musste eine 400 Meter lange Schlauchleitung gelegt werden.
1954 30 Gründungsfest der FF Hallwang. Kommandant Engelbert Webersdorfer wurde zum Ehrenmitglied ernannt und für die nächsten fünf Jahre wieder zum OFK bestellt.
1968 Jakob Pann wurde zum neuen Kommandanten gewählt.
1971 Großbrand am 4. Juni auf dem Anwesen des Felix Ebner, Rüaplbauer in Esch, durch Blitzschlag.
1973 Am 6. Mai, anlässlich der Florianifeier, wrden die neuen Uniformen vorgestellt. Die blaue Bekleidung mit Tellerkappe wurde gegen braune Anzüge und Bergmütze getauscht.
1975 Die FF Hallwang feierte am 12. Oktober die Segnung ihres neuen Löschwagens TLF 3000.
1977

Am 3. Juli brannte das Anwesen des Oberdraxlbauern Peter Ragginger ab.

19770703_Brand_1_1.jpeg

1978 Der Bauernhof des Gaisbichlbauern Martin Lettner wurde am 27. Mai durch einen Großbrand zerstört.
1983 Am 27. Mai wurde aus dem "Schusterbauerteich" ein PKW mit einer Toten geborgen.
1986 Am 25. November Großbrand des Weingartenbauern Josef Weikl.
Am 29. März, Karsamstag, verstarb der Ehrenkommandant Jakob Pann im Alter von 64 Jahren.
1987 Am 14. Februar Brand in der Lackierei der Tischlerei Gollackner.
Am 1. Juli starke Unwetter im gesamten Gemeindegebiet von Hallwang.
1989 Während am 21.1. im Gasthof "Oberrechl" der Feuerwehrballl stattfand, wurden die Florianijünger von Hallwang zum Großbrand bei der Spanplattenfabrik Kaindl in Klessheim gerufen.
Am 20.4. Barackenbrand der Fa. Hinteregger in Mayrwies, am 19.6. Großbrand des Käuflbauern Franz Aigner in Elixhausen, am 24.11. Brand im Sägespänsilo der Tischlerei Gollackner und am 16.12. Brand eines Wochenendhauses in Tiefenbach.
1990 Am 6.7. Verkehrsunfall auf der B1 bei Zimmerei Ebner, Bergung eines Schwerverletzten.
1991 Am 4.1. Zimmerbrand im Gasthof Kittl, 1. bis 3.8. Hochwassereinsätze im ganzen Gemeindegebiet.
1992 Am 11.3. Brand bei der Fa. Gessele in Elixhausen, am 13.6. tödlicher Verkehrsunfall am Rennerberg, der Lenker verstarb an der Unfallstelle.
1993 Am 10.3. Kesselbrand bei der Fa. Dax in Mayrwies, am 29.5. Unfall auf der Westautobahn - drei Schwerverletzte wurden mittels Bergeschere geborgen, am 10.6. Verkehrsunfall am Rennerberg.
1994

Am 19.6. Hochwasser nach heftigen Unwettern in Mayrwies (7 Öl- und 13 sonstige Einsätze), am 5.8. Großbrand beim Seekirchner Bgm. Spatzenegger und am 4.10. Brand des Dachgeschoßes vom Brunnerbauern Martin Badegruber.

 

19941004_Brand_1.jpeg

1995 Am 12.7. Großbrand bei Fa. Dorma/Eugendorf. Brand der Tischlerei Schmiedhuber in Seekirchen.
1996 Brand bei Fa. Steyr in Mayrwies und am 24.8. Hochwasser in Mayrwies nach heftigen Gewittern.
1997

Am 19.2. LKW-Unfall in Tiefenbach, am 14.3. Brand beim "Obergierlinger" in Elixhausen und am 18. und 19.5. Hochwassereinsätze im gesamten Gemeindegebiet.

Am 25.9. schwerer Verkehrsunfall bei der Bushaltestelle Schmiedbauer in Unteresch.

 

19970925_VU_1.jpeg

1999 Am 16.4. LKW-Bergung, am 24.4. Überschwemmungen in Esch, vom 2. bis 4.6. Aufräumarbeiten nach Unwettern, am 28.11. Brand bei Familie Neumeister und am 22.12. Brand bei Familie Rettenbacher.
2000 Am 23.5. Balkonbrand bei Fam. Herzog und am 6.8. Hochwassereinsatz im gesamten Gemeindegebiet.
2001 Am 29.3. Böschungsbrand beim Bahnhof Hallwang, am 18.4. Brand im Recyclinghof in Mayrwies, am 18.8. Aufräumungsarbeiten nach einem Öleinsatz auf der Zillingerstraße.
2002

Brandeinsätze: Am 16.6. Brand im Tennisstüberl in Mayrwies, am 21.6. PKW-Brand beim Hotel Graml, am 21.8. Brand bei der Fa. Fuchs in Lengfelden, am 25.12. Vollbrand des Wohnhauses der Fam. Schwingenschlögel in Esch

Hochwasser: Von 6. bis 7.8. sowie von von 12. bis 13.8. Hochwasser im gesamten Gemeindegebiet Hallwang, mit Baumstämmen wurde das Wohnhaus der Fam. Pomwenger vor dem Hochasser geschützt.

 

20020813_Hochwasser_1.jpeg

 

Am 27.8. Hochwasser bei der Fam. Strumegger in Hallwang Berg.

Technische Einsätze und Öleinsätze: Am 4.3. Unfall beim Haus Pichlmayer, am 26.3. Verkehrsunfall beim Autobahndurchlass, am 28.3. Ölaustritt nach Heizölbefüllung bei einem Wohnhaus in Tiefenbach, am 21.6. Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall Wiener Bundesstraße - Kreuzung Zillingbergstraße. Am 4.8. Suchaktion nach Mopedunfall in Tiefenbach, am 16.11. Dachsicherung Hallwanger Landesstr. 2 aufgrund des Föhnsturms.

2003 Am 9.1. PKW-Brand in Zilling, am 24.3. Brand bei der Fa. Dax, am 30.5. Brand durch elektrischen Defekt bei Fam. Schwaiger und am 7.8. Hochstandbrand Kleinbergweg.
2004 Am 7.1. Bergung eines Kleinbaggers, am 20.3. Brand einer Mülltonne in der Söllheimerstraße und am 26.4. Brand eines Holzschuppens in Berg durch Brandstiftung.

чугунная сковорода

фирменный знак

Copyright © 2014. All Rights Reserved.