Freiwillige Feuerwehr Hallwang

Einsatzarchiv

27.06.2013: Alarmübung - Volksschule und Kindergarten

Um die Übung so realistisch wie möglich zu gestalten, wurden von OFK Manfred Hauser im Vorfeld keine Feuerwehrmitglieder über das Szenario eingeweiht. Den mit der Landesalarm- und Warnzentrale vereinbarten Notruf setzte die Leiterin der Volksschule Hallwang gegen 10:30 Uhr ab. Kurz darauf erfolgte die Alarmierung mittels Sirene und Rufempfänger. Der Einsatzbefehl lautete: "Brandverdacht in der Volksschule im Bereich der Turnhalle."
Trotz der "ungünstigen" Tageszeit konnten innerhalb weniger Minuten 23 Mann der FF Hallwang mit allen drei Einsatzfahrzeugen ausrücken. Hauptziel der Übung war die schnelle und vollständige Räumung der Volkschule und des baulich verbundenen Kindergartens samt einem Nebengebäude. Durch das professionelle und unüberhastete Verhalten sowohl der Betreuungspersonen als auch der Kinder konnten die Räumlichkeiten innerhalb weniger Minuten geräumt werden. Die Suche nach weiteren Personen sowie ein simulierter Innenangriff mittels Hochdruckrohres wurden von zwei Atemschutztrupps durchgeführt.

Im Einsatz:
TLF, LF Hallwang, LFW Zilling; 23 Mann
Übungsleiter: OFK Manfred Hauser
Dauer: ca. 1 h

Weiterlesen ...

03.06.2013: Hochwasser

Auch Montag (03.06.2013) waren weitere Hochwassereinsätze und Aufräumungsarbeiten im Ortsgebiet von Hallwang notwendig. Nach wie vor machten überschwemmte Keller und überlaufende Retentionsbecken Probleme. Parallel dazu wurden die Gerätschaften der FF Hallwang versorgt und die Fahrzeuge aufgerüstet und gereinigt. Über den gesamten Tag verteilt standen ca. 15 Mann im Einsatz. Gegen 20:00 Uhr konnten die Arbeiten endgültig eingestellt werden.

Folgende Tätigkeiten wurden von der FF Hallwang in den letzten Tagen durchgeführt:

  • Auspumparbeiten
  • Schadensabwehr durch Umleiten von Wasser und Ausbringen von Sandsäcken
  • Freimachen von Verkehrswegen
  • Freimachen von Kanälen, Einlaufschächten und Rückhaltebecken
  • Beseitigung von Treibgut
  • Aufräumungsarbeiten

 

Weiterlesen ...

01.06.-02.06.2013: Hochwasser

Schwere Regenfälle führten in weiten Teilen des Bundeslandes Salzburg zu einer kritischen Lage. In den nördlichen Landesteilen fielen im Zeitraum 29.05.-04.06.2013 verbreitet 200-300 mm Regen (Quelle: www.zamg.ac.at). Davon betroffen war auch das Gemeindegebiet von Hallwang. Für die FF Hallwang begann die Einsatzserie am 01.06. gegen 22.00 Uhr. Die ersten Einsätze konzentrierten sich auf den Bereich Hallwang-Dorf und Mayrwies. In der Hanglage zum Heuberg konnten Rückhaltebecken die Wassermassen nicht mehr fassen. Darunterliegende Häuser mussten durch Umleiten des Wassers und das Verlegenvon Sandsäcken geschützt werden. Gegen Mitternacht nahm der Niederschlag an Intensität zu was zu einer weiteren Verschärfung der Situation führte. Aus diesem Grund wurde gegen 00:15 Uhr erstmals Sirenenalarm für Hallwang ausgelöst. Weitere Alarmierungen mittels Sirene erfolgten um 04:17 Uhr und 05.46 Uhr. Dadurch konnte zu Spitzenzeiten eine Mannschaftsstärke von ca. 60 Mann erreicht werden.

In weiterer Folge konzentrierten sich die Einsätze auf die Ortsteile Mayrwies, Hallwang-Dorf und Tuffern. Am schwersten betroffen war Tiefenbach. Hier trat die Fischach (Entwässerung des Wallersees) über die Ufer. Außerdem bereiteten hier das Oberflächenwasser und die Kanalisation große Probleme. Im Hecht- und Bruckmühlweg konnte nicht verhindert werden, dass die ausgeuferte Fischach einige Objekte komplett flutete.
Positiv wirkte sich der Hochwasserschutz im Bereich Sägewerk Pomwenger aus. Hier konnte durch umfassenden Pumpeneinsatz (speziell gegen Oberflächenwasser und Kanal) größerer Schaden abgewandt werden.

Gegen 18:00 Uhr (02.06.) konnte die erste Einsatzserie nach 20 Stunden beendet werden. Um 21:00 Uhr musste erneut zu Auspumparbeiten im Ortsteil Mayrwies ausgerückt werden. Insgesamt wickelte die FF Hallwang mehr als 40 Einsätze, ohne überörtliche Hilfe, ab!

Im Einsatz:
TLF, LF Hallwang, LFW Zilling; ca. 60 Mann
Fahrzeuge des Bauhofes der Gemeinde Hallwang (Traktor, Pritschwagen, Mannschaftstransporter)
Einsatzleiter: OFK Manfred Hauser (Gesamtlage), OFK-Stv. Hermann Lindner (Disposition), BGM Helmut Mödlhammer
Dauer: ca. 24 h



Weiterlesen ...

30.04.2013 Brandmeldeanlage in Hallwang Mayrwies

Am 30. April 2013, kurz nach 20 Uhr, löste die Brandmeldeanalge (BMA) einer Firma inHallwang-Mayrwies einen Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Hallwang aus. Bei Arbeiten mit einem Trennschleifer verursachte ein wegfliegender Teil eine Rauchentwicklung im Bereich der Hallendecke. Da die BMA während der 
 Arbeiten nicht deaktiviert worden war, führte die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Salzburg somit eine Alarmierung durch. Nach Absprache mit Firmenangehörigen und Kontrolle des betroffenen 
Bereichs konnte die BMA wieder zurückgesetzt werden.

Im Einsatz:
TLF Hallwang; 10 Mann
Einsatzleiter: OFK Manfred Hauser
Dauer: ca. 30 min

Weiterlesen ...

17.04.2013 Brand in in ehemaligem Bahnwärterhaus in Hallwang Tiefenbach

Um 18:41 Uhr alarmierte die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Salzburg die  Freiwillige Feuerwehr Hallwang mittels Sirene und Rufempfänger. Über  Notruf wurde der Brand eines ehemaligen Bahnwärterhauses an der 
 Westbahnstrecke im Mühltalweg gemeldet. Das leerstehende Gebäude liegt abgelegen in einem Waldstück und ist nur  über einen Forstweg erreichbar. Bereits auf der Anfahrt rüstete Tank  Hallwang einen Atemschutztrupp aus. Die Atemschutzreserve stellte die  Mannschaft von Pumpe Hallwang.

 Bei den ersten Löschversuchen mittels HD-Rohr wurden eingeschlagene  Fensterscheiben und mehrere getrennte Brandherde festgestellt. Auf  Anordnung von OFK Manfred Hauser wurden nur die unbedingt notwendigen  Ablöscharbeiten durchgeführt und anschließend keine weiteren  Veränderungen vorgenommen. Gegen 19:00 Uhr konnte "Brand aus" gemeldet  werden. In weiterer Folge begannen Mitglieder der Exekutive mit der  Brandursachenermittlung. Bereits am Einsatzort wurde der begründete Verdacht geäußert, dass es sich wahrscheinlich um Brandstiftung handle.

Im Einsatz:
TLF, LF Hallwang, LFW Zilling; 39 Mann (inkl. Bereitschaft)
Einsatzleiter: OFK Manfred Hauser
Dauer: 1 h

 

Medienberichte:

salzburg24.at

regionews

aktivnews

fmt-pictures

 

Weiterlesen ...

Copyright © 2014. All Rights Reserved.